spielbericht-bezirkspokal-1-runde-sg-bad-wimpfen-ii-tsv-loewenstein

Spielbericht (Bezirkspokal, 1. Runde) SG Bad Wimpfen II – TSV Löwenstein

SG Bad Wimpfen II – TSV Löwenstein                                                                 3:5 (1:2)

In der ersten Runde des Unterländer Bezirkspokals der Saison 20/21 durfte unser B-Team zuhause bei hochsommerlichen Temperaturen gegen den A1-Vertreter vom TSV Löwenstein antreten.

Nachdem die Wimpfener einige Minuten brauchten, um ins Spiel zu finden, nutzen sie nach und nach Fehler der Gäste und kamen zu Chancen. So erkämpfte sich Jonas Grässle nach einer viertel Stunde weit in des Gegners Hälfte den Ball und flankte auf den Elfmeterpunkt. Dort ließ Famadi Sanneh den Ball artistisch abtropfen und Tom Elser nagelt das Ding zur Führung aus 16 Metern unter die Latte. Die Gäste waren kurzzeitig sichtlich geschockt und Jonas Grässle hätte nur eine gute Minute später auf 2:0 erhöhen müssen. Freistehend knallte er den Ball aber aus etwa acht Metern etwas überhastet neben das Ziel. Löwenstein kam dann wieder besser ins Spiel und mit einem Doppelschlag vor der Pause drehten sie das Spiel zur leichten Überraschung aller.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich die SG immer noch vom Doppelschlag geschockt, dennoch hatte Philipp Link nach wenigen Minuten die große Chance zum Ausgleich. Nick Sauer legte den Ball aus dem Mittelfeld in den Lauf von Philipp, der dann letztlich mit roher Gewalt verzog, anstatt beispielsweise auf einen der beiden in der Mitte mitgelaufenen Mitspielern zu legen. Das Spiel der SG zeigte sich aber fahrlässig und es wurden zu viele einfache Fehler gemacht. Zwei davon führten zur vermeintlichen Vorentscheidung. Erst misslang nach einem unnötigen Ballverlust die Abseitsfalle und dann schoss letztlich Nico Spengler in bester Alaba-Manier ins eigene Tor. Wenige Minuten später hatte man den Ball eigentlich im eigenen Strafraum schon unter Kontrolle, aber sich aber zu schade, den Ball einfach wegzukicken, verlor ihn und der Rest war Formsache. Der TSV fühlte sich wie der sichere Sieger, schaltete zurück und brachte so die SG wieder ins Spiel. Plötzlich kämpfte man wieder und versuchte, ordentliche Angriffe zu fahren. Nach einem Eckball von Tom Elser köpfte Jan Dähnel zum 2:4 ein. Drei Minuten später passte Famadi Sanneh von der Grundlinie aus flach an den kurzen Pfosten, wo Tom Elser unter starker Bedrängnis den Ball nicht richtig traf. In der 74. Minute trug die SG wieder einen gekonnten Angriff vor, der aber wieder etwas fahrlässig liegen gelassen wurde. Allerdings kam der Ball etwa 25 Meter vor dem Tor zu Nick Sauer, der quer auf Moritz Schuischel passte. Moritz fackelte nicht lange und schoss den Ball mit einer Urgewalt, wie sie der Kurwald (und offensichtlich auch der Torhüter der Gäste) noch nicht erlebt hat, zum Anschluss ein. In der verbleibenden viertel Stunde machten die Hausherren hinten natürlich nach und nach auf, um das Pokal-Aus in Runde 1 vielleicht noch verhindern zu können. Einen Konter in der letzten Minute nutzen die Gäste dann zum 3:5-Endstand.

Kompliment an die Mannschaft, die bei extremen Temperaturen über weite Strecken guten Fußball boten und vielleicht nur im einen oder anderen Moment cooler und einfach cleverer sein müssten und natürlich diverse individuelle Fehler speziell im Defensivverbund abstellen sollten.

Tore: 1:0 Elser (15. Min.), 1:1 (40. Min.), 1:2 (45. Min.), 1:3 (54. Min.), 1:4 (56. Min.), 2:4 Dähnel (65. Min.), 3:4 M. Schuischel (74. Min.), 3:5 (90. Min.)

es spielten: Zimmermann, Holzmann (65. Min. Dell), Sanneh, Würz, Mo. Frank (46. Min. M. Schuischel), Sauer, Dähnel, Link, Elser, Spengler (75. Min. M. Banhardt), Gräßle (46. Min. Grimmoni)