spielbericht-bezirkspokal-sg-bad-wimpfen-sgm-schwaigern-oberes-leintal

Spielbericht Bezirkspokal: SG Bad Wimpfen – SGM Schwaigern/Oberes Leintal

Bezirkspokal: SG Bad Wimpfen – SGM Schwaigern/Oberes Leintal                                      6:7 (2:2, 0:1)

 

Bei klirrender Kälte bestritt unsere A-Jugend am Mittwoch ihr Pokalviertelfinale gegen die favorisierten Gäste aus Schwaigern. Die SG brauchte sich jedoch gegen den höherklassigen Gast nicht zu verstecken und hatte in den ersten Minuten die Chance auf die Führung, aber der Schuss konnte in letzter Sekunde geblockt werden. Beide Mannschaften waren auf sicheres Aufbauspiel bedacht und hatten beide Respekt vor einander. Deshalb spielten beide Mannschaften viele Querpässe und suchten die Lücken im gegnerischen Bollwerk. Der einzige Angriff der ersten Hälfte, in dem dies gelang führte zum 0:1 der SGM. Ein leichter Ballverlust der SG, ein langer Ball auf den schnellen Stürmer und schon war es passiert.
Im zweiten Durchgang dasselbe Bild, wobei Schwaigern mit der Führung im Rücken mehr Selbstvertrauen hatte. Mit einem guten schnellen Angriff wurde unsere Hintermannschaft erneut ausgehebelt und Schwaigern erhöhte auf 0:2.
Die Gäste sahen nun wie der sichere Sieger aus, bis zur 77. Minute. Ein weiter Ball der SG landete im gegnerischen 16ner. Torhüter und Verteidiger waren sich nicht einig und Manuel Bartruff hatte genau darauf spekuliert. Er spritzte dazwischen und bugsierte den Ball zwischen den beiden hindurch ins Tor. Das war der Weckruf für die Schlussoffensive. Ein weiter Freistoß von Stefan Krause landete genau am Elfmeterpunkt. Marc Bauer nahm das Ding direkt und versenkte ihn im linken unteren Eck – 2:2. In den letzten Minuten verteidigte Wimpfen mit Können, Geschick, einem guten Torhüter Lukas Sigmann und auch etwas Glück das Unentschieden und somit folgte zwangsweise ein Elfmeterschießen.
Letztlich hatte Schwaigern aber die besseren Nerven und gewann am Ende nicht unverdient, aber glücklich und zieht ins Halbfinale ein.

Für unsere SG bleibt trotzdem eine tolle Aufholjagd. Man zeigte sich als Einheit und mit einer starken Mannschaftsleistung, auf die man stolz sein kann. Mit Willen, Einsatz und Kampf bot man Schwaigern einen harten Pokalfight. Es gibt keinen Grund den Kopf hängen zu lassen, sondern mit breiter Brust am Samstag, in der Liga. den Staffelsieg einzufahren.

Tore: 0:1 (30. Min.) , 0:2 (67. Min.) , 1:2 Bartruff (77. Min.) , 2:2 Bauer (80. Min.)

es spielten: L. Sigmann, M. Frank, N. Brümmer, M. Bartruff, M. Stolz, S. Krause, J. Gräßle, N. Watzl, F. Schuischel, M. Bauer, N. Hauber, L. Banhardt, L. Grimm, D. Friedrich, L. Valencia