spielbericht-sc-dahenfeld-sg-bad-wimpfen-ii

Spielbericht SC Dahenfeld – SG Bad Wimpfen II

SC Dahenfeld – SG Bad Wimpfen II 4:2 (2:1)  

 

Die SG fand sehr gut in die Partie und hätte in Spielminute drei eigentlich in Führung gehen müssen. Jedoch scheiterte Nico Spengler im Eins gegen Eins am Torhüter. Auch im weiteren Verlauf der Begegnung war es die SG, die den Takt vorgab, jedoch wurde nur bis an den gegnerischen Strafraum gut nach vorne gespielt, sodass die verdiente Führung leider ausblieb.

Wie aus heiterem Himmel dann das 1:0 für die Gastgeber. Eine eigentlich harmlose Flanke aus dem Halbfeld landete auf dem Kopf eines Dahenfelders und dieser markierte aus fünf Metern per Kopf fast mühelos den Gegentreffer.

Aber auch von diesem Rückstand ließen sich die Gäste aus der Kurstadt nicht beirren und spielen weiter mutig nach vorne. Nach einer guten halben Stunde konnte Tim Bergander nur noch per Foulspiel im Sechzehnmeterraum gestoppt werden. Andy Scheer verwandelte den fälligen Strafstoß souverän und gleich zum völlig verdienten Ausgleich aus.

Als sich alle schon auf ein Unentschieden zum Pausentee eingestellt hatten, bekam der Ligaprimus in der fünften Minute der Nachspielzeit (!!!) einen Elfmeter zugesprochen und Dahenfeld ging wiederum mit 2:1 in Führung.

 

Nach dem Seitenwechsel konnte die junge SG Truppe leider nicht mehr an die gute Leistung aus dem ersten Spielabschnitt anknüpfen und der ungeschlagene Tabellenführer übernahm die Oberhand.

Nachdem das Spielgerät kurz nach der Halbzeit nicht zwingend genug geklärt werden konnte markierte der SCD das 3:1. Der SG fehlte der Spielwitz sowie die spielerischen Mittel, um sich nochmals gefährlich vor das Tor der Hausherren spielen zu können. Dahenfeld stellte die Räume gut zu und war mit gelegentlichen Kontern stets gefährlich. Einer von diesen führte dann zu einem weiteren Elfmeter welcher dann die endgültige Entscheidung in der Begegnung bringen sollte. Tim Bergander konnte dann kurz vor Spielende auf 4:2 verkürzen, was aber mit dem Ausgang des Spitzenspiels nichts mehr zu tun haben sollte.

Am Ende stand eine unglückliche, vermeidbare Niederlage, die unter dem Strich zu hoch ausfiel,

da in den ersten 45 Minuten der Gast aus Bad Wimpfen die klar bessere Mannschaft stellte. Aber bekanntlich reicht eben eine gute Halbzeit nicht aus, um als Sieger den Platz verlassen zu können.

Am Ende entscheiden Tore ein Fußballspiel und Dahenfeld agierte wie ein Spitzenteam und machte aus den wenigen dargebotenen Torchancen letztlich vier Treffer, was ausschlaggebend für den Ausgang der Partie war.

 

 

Tore: 1:0 (11. Min.), 1:1 Scheer (33. Min./FE), 2:1 (45. Min./FE), 3:1 (48. Min.), 4:1 (69. Min./FE), 4:2 Bergander (88. Min.)

 

es spielten: Lunczer, Vollmer (87. Min. Schuischel), Schuischel (69. Min. Holzmann), Blum (77. Min. Al-Laham), Carbone, Gökgöz (76. Min. Gyhmi), Bergander, Banhardt, Spengler (58. Min. Würz), Leitz, Scheer