spielbericht-sg-bad-wimpfen-i-sv-heilbronn-am-leinbach-i

Spielbericht SG Bad Wimpfen I – SV Heilbronn am Leinbach I

SG Bad Wimpfen I – SV Heilbronn am Leinbach I                                                          2:2 (0:2)

Der erwartet spielstarke Gegner übernahm von Beginn an das Kommando und drängte die SG teilweise tief in die eigene Hälfte. Nur gelegentlich ließ die nicht ganz sattelfeste Defensive der Gäste Konter der Hausherren zu. So hatte die SG sogar die erste hochkarätige Chance des Spieles. In der 16. Minute spielte Matthias Geiger Janik Blank frei, dem der Ball bei der Annahme aber etwas weit vom Fuß sprang und so der Torhüter das 1:0 verhinderte. Zwei Minuten später hatten dann aber auch die Leinbacher eine hundertprozentige Torchance. Nach einem Gewühl  etwa sieben Meter zentral vor unserem Tor konnten wir nicht klären, der Ball landete vor einem Gästespieler, der Fabian Lunczer zwischen den Wimpfener Pfosten genau in die Arme schoss. Zwei Minuten später klingelte es dann aber doch. Einen Flachpass aus dem Mittelfeld in die Spitze der Heilbronner konnte Jan Dähnel zwar abkrätschen, der Ball ging dann aber genau in den Lauf des Gästestürmers Nazmi Yüksel. Fabian Lunczer kam zwar raus, war aber zu spät und so lagen die Wimpfener zurück. Weiter dasselbe Bild. Die Gäste drängten die SG weit in die eigene Hälfte, diktierten mit technisch sauberem Kurzpassspiel das Geschehen, aber auch weiterhin ließen sie die eine oder andere Kontermöglichkeit zu. In der 27. Minute kam so erneut Janik Blank vor dem Torhüter des SV zum Abschluss, wieder blieb er zweiter Sieger. Der Ball kam vom Schlussmann zu Matthias Geiger, der dann leicht strafstoßverdächtig vom Ball getrennt wurde.  Kurz vor der Halbzeit fiel dann das letztlich völlig verdiente 0:2 und es ging zum Pausentee.

Nach der Pause sahen die Zuschauer beim Flutlichtspiel eine andere Partie. Die SG spielte plötzlich mit und konnte durch besseres Stellungsspiel, präzisere Pässe und mehr Engagement das Geschehen ausgeglichen gestalten. So kam Matthias Geiger gleich zwei Minuten nach Wiederanpfiff in aussichtsreicher Position zum Abschluss, doch sein Linksschuss aus 17 Metern war letztlich zu schwach, um den Torhüter vor ernsthafte Probleme zu stellen.  In der 55. Minute spielte Matthias Geiger einen langen Ball von Höhe der Mittellinie auf Florian Schulz in die Spitze. Der Torhüter kam heraus aus seinem Strafraum und kam dann doch tatsächlich vor dem schnellen Florian an den Ball, schoss diesen aber an, der Ball landete vor den Füßen des SG-Angreifers und letztlich hatte der dann keine Mühe mehr aus etwa 17 Metern ins leere Tor zu schießen. Die SG war jetzt fast besser und machte Druck. 63. Minute, Eckball SG Bad Wimpfen, Eckball Matthias Geiger. Der Ball flog an den Fünfmeterraum und der mit ausgerückte Abwehrrecke Stefan Sieber setzte sich gegen zwei Gegenspieler in der Luft durch und köpfte unhaltbar zum Ausgleich ein. Nach diesem Ausgleich kamen die Gäste aber wieder zurück und unter anderem der eingewechselte Nikola Vintonjak sorgte für Unruhen im SG-Strafraum. So setzte dieser sich in der 71. Minute dort durch, zog ab, blieb aber gegen Fabian Lunczer zweiter Sieger. Fünf Minuten später gab es dasselbe Duell mit demselben Sieger. Vintonjak setzte sich gleich gegen drei Abwehrspieler durch und Fabian musste mit dem Fuß zur Ecke klären. Die letzten zehn Minuten waren nichts für schwache nerven. Die Gäste drückten mittlerweile die Hausherren fast in den eigenen Strafraum, die nun gezwungen waren, mit allem was sie hatten, zu verteidigen. Dies gelang dann auch in höchster Not mit Geschick und etwas Glück. In der Nachspielzeit schoss ein Gästestürmer aus etwa sechs Metern auf das Tor, Fabian Lunczer konnte auf der Linie klären und der Ball kam zu Florian Schulz,  der als einziger SGler nicht im eigenen Strafraum war. Dank seiner enormen Schnelligkeit setzte er sich durch und lief auf das Tor der Gäste zu. Kurz vor deren Strafraum wurde er von einem Heilbronner Abwehrspieler von den Beinen geholt. Der Schiri pfiff, pfiff Foulspiel – und dann das Spiel ab.

Tore: 0:1 (20. Min.), 0:2 (44. Min.), 1:2 Schulz (55. Min.), 2:2 Sieber (63. Min.)

es spielten: Lunczer, Sieber, Gerhard, J. Dähnel, Geiger, Blank (85. Min. Henrich), Luft, Banhardt (46. Min. Velija), Scheer (46. Min. Leitz), Bühler (62. Min. Gökgöz), Schulz