spielbericht-sg-bad-wimpfen-i-tgv-duerrenzimmern

Spielbericht SG Bad Wimpfen I – TGV Dürrenzimmern

SG Bad Wimpfen – TGV Dürrenzimmern                                                                                          0:1 (0:0)

Gegen den Aufsteiger aus Dürrenzimmern wusste die SG von Beginn an nicht, wie sie sich vor das Tor der Gäste bringen sollte. Ideenlos und zudem oft ungenau wurde es versucht, natürlich mit „mäßigem“ Erfolg. Im Gegenteil. Während Sascha Peukert bereits in der 1. Spielminute am kurzen Pfosten retten musste, vergaben die Gäste in der 24. Minute eine tausendprozentige Torchance. Nach einem groben Abwehrfehler schaffte es der Dürrenzimmerner Stürmer maximal zwei Meter vor unserem leeren Tor die Gästeführung zu erzielen. Die einzige Möglichkeit auf der anderen Seite war ebenfalls einem Gästespieler zu verdanken. Nach einem Einwurf von Florian Schulz köpfte der Abwehrspieler auf die eigene Latte.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel nicht wirklich anders. Die SG spielte, versuchte es zumindest, Dürrenzimmern war gefährlich. Während der Ball in der 55. Minute noch an unserem Pfosten endete, fiel das 0:1 zwei Minuten später. Ein Eckball flog herein, keiner kam an den Ball, der letztlich im langen Eck sein Ziel fand. Nach zwei langen Pässen weit aus der eigenen Hälfte von Alexander Jordan hätte Matthias Geiger zweimal die Möglichkeit gehabt, alleine vor dem Tor, den Ausgleich zu erzielen, aber beide Mal wurde nicht daraus. Hast du Scheiße an den Füßen, hast du Scheiße an den Füßen.

Nachdem sich unser A-Team nun im Niemandsland der Tabelle befindet, gilt es unter der Woche gegen die Zweite des SV Leingarten im Pokal Selbstvertrauen zu tanken, um irgendwann auch mal wieder in der Liga ein gutes Spiel zu absolvieren. Kopf hoch, Jungs, und weiter geht’s. Irgendwann platzt der Knoten wieder.

Tor: 0:1 (57. Min.)

es spielten: Peukert (46. Min. Zimmermann), Gröger (80. Min. Bergander), Bopp (80. Min. Reis), Gerhardt (46. Min. J. Dähnel), A. Dähnel, Geiger, Kuhne, Köbl, Jordan, Haußmann, Schulz