spielbericht-sg-bad-wimpfen-i-tsv-botenheim

Spielbericht SG Bad Wimpfen I – TSV Botenheim

SG Bad Wimpfen I – TSV Botenheim                                                                                   1:3 (1:1)

Bei richtig ekligem Herbstwetter kam die SG in der 12. Minute in Person von Florian Schulz das erste Mal gefährlich vor das Tor. Zuerst scheiterte er am Torhüter, sein Nachschuss ging knapp vorbei. Eine Minute später war es wieder der schnelle Stürmer Florian Schulz, der zentral vor dem Torhüter den Ball bekam, aber etwas überhastet direkt in dessen Arme schoss. Besser machten es die Gäste, die in der 23. Minute mit nur einem Pass aus dem Mittelfeld die komplette SG-Defensive aushebelten und so das 0:1 erzielten. Zehn Minuten später konnte die SG aber ausgleichen. Andreas Dähnel war mit aufgerückt und flankte von der linken Seite mit dem rechten Fuß vor das Tor. Der Ball hatte einen Linksdrall und Matthias Geiger flog mit samt seinem Gegenspieler unter der Flanke hindurch. Lachender Dritter war Jan Dähnel, der die Situation erkannt und mit prima Timing in die Flanke hineinrutschte und so das 1:1 erzielen konnte. Das war es dann aber mit Highlights in einer alles in allem ausgeglichenen ersten Halbzeit.

Die Gäste kamen besser vom Pausentee und übernahmen gleich das Kommando. Die erste gute Möglichkeit lag aber bei der SG. Florian Schulz lief alleine auf das Tor der Gäste zu. Der Torhüter verkürzte gut den Winkel, Flo sah im Augenwinkel einen mitgelaufenen Sturmkollegen und legte uneigennützig quer. Was er nicht im Augenwinkel sah, war der Botenheimer Abwehrspieler, der die Situation letztlich noch klären konnte. Fünf Minuten später machten es die Gäste wieder besser. In der 65. Minute deckten sie Lücken in der SG-Defensive auf und zwei Minuten später zeigten sie den Zuschauern nochmal, dass die Hintermannschaft an diesem Tag nicht sattelfest war. Nach diesem Doppelschlag war das Spiel im Grunde entschieden, zumal bei der SG offensiv auch nicht wirklich viel passierte. Erst etwa zehn Minuten vor dem Ende kamen die Hausherren nochmals zu einer Reihe von Chancen, die aber alle samt liegengelassen wurden und so letztlich eine nicht unverdiente Heimniederlage zustande kam.

Tore: 0:1 (23. Min.), 1:1 J. Dähnel (33. Min.), 1:2 (65. Min.), 1:3 (67. Min.)

es spielten: Zimmermann, van Bezooijen (86. Min. Gerhard), Bopp, Sitter, Velija (46. Min. Bühler), A. Dähnel, J. Dähnel, Geiger, Blank (64. Min. Vollmer), Leitz (71. Min. Bergander), Schulz