spielbericht-sg-bad-wimpfen-i-tsv-botenheim

Spielbericht SG Bad Wimpfen I – TSV Botenheim

SG Bad Wimpfen I – TSV Botenheim                                                             3:1 (1:0)

 

Im letzten Spiel einer sehr erfolgreichen Saison kam der Gast aus Botenheim an den Kurwald und die Jungs von Trainer Gerd Kieweg wollten die Runde unbedingt mit einem Sieg beenden und auf dem sechsten Platz der Tabelle stehen. Aber die Botenheimer begannen stark und drückten uns weit in die eigene Hälfte. Allerdings kamen sie zu keiner wirklichen Torchance. Die erste gute Möglichkeit für die SG hatte Matthias Geiger mit einem Freistoß aus zentraler Position etwa 20 Meter vor dem Tor. Der Ball streifte knapp am Winkel vorbei. Eine Minute später hatte dann auch Botenheim ihre erste gute Möglichkeit, aber vom Elfmeterpunkt schloss der TSV-Stürmer etwas überhastet ab und sein Schuss ging weit am Tor vorbei. 16. Minute, wieder Freistoß Geiger, wieder zentral, dieses Mal aus etwa 25 Metern – und wieder ging der Ball ganz knapp daneben. Jetzt kam die SG immer besser ins Spiel und übernahm sogar langsam aber sicher die Initiative. Nach einer guten halben Stunde lief dann Matthias Klinkert auf der rechten Außenbahn Richtung Torauslinie und flankte flach auf Edin Velija. Der traf den Ball aber nicht richtig und das Spielgerät hoppelte ein paar Meter nach rechts. Unser Goalgetter stand aber wo ein Goalgetter stehen muss und Matthias Geiger hatte keine Mühe, den Ball über die Linie zum 1:0 zu drücken. Zwei Minuten später hatte wieder dieser Geiger die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen. Freistoß, zentral, 17 Meter. Dieses Mal ging der Ball nicht vorbei, aber der Torhüter der Gäste konnte mit einer Glanzparade zum Eckball abwehren. Dasselbe Duell gab es in der 40. Minute. Dietmar Henrich flankte von rechts auf den Kopf von Matthias Geiger. Seinen Kopfballaufsetzer konnte aber der Torhüter wieder entschärfen. Kurz vor der Halbzeit musste dann Sascha Peukert, der in der ersten Halbzeit im Tor der Stauferstädter stand, eingreifen und ebenfalls einen Kopfball aus wenigen Metern abwehren. Die zweite Halbzeit begann wieder mit besseren Wimpfenern. Matthias Klinkert flankte von rechts auf Dennis Bopp. Dieser behauptete sich im Zweikampf und schloss in bester Stürmer-Manier zum 2:0 ab. (Kein Druckfehler, Dennis Bopp erzielte ein Tor. Der Redaktion ist auch nicht bekannt, warum und weshalb Dennis plötzlich in vorderster Front auftauchte und was ihn da gestochen hat. Möglicher Weise war es ein raffinerter taktischer Schachzug, durch den alle verwirrt waren und so letztlich durch das 2:0 erfolgreich war.) In der 54. Minute war es wieder ein Freistoß, der eine große Chance für die SG brachte. Dieses Mal war der Torabstand etwa 17 Meter, dieses Mal schoss wieder ein Matthias, dieses Mal hatte dieser Matthias aber den Nachnamen Klinkert. Aber auch dieses Mal hatte der Torhüter der Gäste was gegen einen Freistoßerfolg und verhinderte das 3:0. In der 66. Minute flog ein Ball aus heiterem Himmel in den Strafraum der SG. Botenheim war seit geraumer Zeit überhaupt nicht mehr präsent und so war es ein ungewohntes Bild, den Ball im eigenen Strafraum zu sehen. Fabian Lunczer, der in der Halbzeit für Sascha Peukert das Wimpfener Tor hütete, kam heraus und fing den Ball. Lucas van Bezooijen und sein Gegenspieler rannten aber auch zum Ball, verhakten sich wohl irgendwie, fielen beide hin und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Lucas verletzte sich bei dieser Aktion, bekam keine Luft mehr und musste ausgewechselt werden. Den Elfmeter verwandelte dann Marco Öhler zum zu diesem Zeitpunkt überraschenden Anschluss. Danach kam Botenheim wieder etwas besser ins Spiel, ohne aber großartige Chancen zu haben. Die Entscheidung markierte dann Matthias Geiger persönlich mit seinem 31. (!!!) Saisontreffer. Alexander Sitter steckte den Ball gekonnt in den freien Raum, Matze legte den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei und schob dann ins leere Tor ein. Letztes Spiel gewonnen, Tabellenplatz 6, tolle Saison zu Ende.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Aktiven bedanken, die uns seit dem Aufstieg in die Bezirksliga viele tolle Momente erleben ließen, bei den Trainern, die einen sehr guten Job machten und selbstverständlich auch bei der kompletten Vorstandschaft, den Fans und natürlich den Sponsoren. Es gibt aber leider auch zwei Wehmutstropfen. Mit Alexander Hermann und Matthias Klinkert verlassen uns nicht nur zwei tolle Fußballspieler, sondern auch zwei ganz feine Menschen, die mit Sicherheit ein großes Loch hinterlassen werden. Wir wünschen beide für ihre Zukunft alles Gute und hoffen, dass wir sie möglichst bald und möglichst oft wiedersehen. Jungs, ihr seid am Kurwald immer willkommen. Danke für euer Engagement für die SG.

 

                                                          

Tore: 1:0 Geiger (32. Min.), 2:0 Bopp (48. Min.), 2:1 (FE/66. Min.), 3:1 Geiger (86. Min.)

es spielten: Peukert (46. Min. Lunczer), van Bezooijen (71. Min. Spengler), Sieber, Bopp, Sitter, Velija, J. Dähnel, Geiger, Henrich (63. Min. Scheer), Luft, Klinkert (78. Min. Bergander)