spielbericht-sg-bad-wimpfen-ii-sgm-hoechstberg-tiefenbach

Spielbericht SG Bad Wimpfen II – SGM Höchstberg/Tiefenbach

SG Bad Wimpfen II – SGM Höchstberg/Tiefenbach                                                                     4:3 (2:1)

Gegen den Zweiten der Tabelle spielte man von Beginn an bei strahlend blauem Himmel und eisigen Temperaturen mit viel Druck gegen den Ball und presste zur offensichtlichen Verwunderung der Gäste früh. So kamen diese nie zu ihrem gewohnten Spielaufbau. Die erste Großchance hatte dennoch die SGM. Nach einem Freistoß nahe der Auslinie verlängerte ein Spieler per Kopf an unseren Pfosten. Gerade als die Mannen aus Höchstberg/Tiefenbach dann drohten ins Spiel zu finden, erzielte die SG den Führungstreffer. Daniel Haußmann spielte stark vor das Tor der Gäste und der Torhüter wehrte so ab, dass der Ball vor die Füße von Nico Spengler fiel und der keine Mühe mehr hatte. Nach einer unglücklichen Aktion im eigenen Strafraum gab es dann Strafstoß für die SGM und der Ausgleich wurde vom Punkt erzielt. Wer aber glaubte, die SG ließe jetzt die Köpfe hängen, sah sich getäuscht. Weiter ging es energisch gegen den Ball, gegen den Gegner und man sah – sofern die Sonne nicht blendete – dass hier eine SG auf dem Platz steht, die mehr will als nur Paroli bieten. Und dieser Einsatz, dieser Mut wurde belohnt. Noch vor der Pause brachte Tim Bergander seine Farben erneut in Front, nachdem Talha Gökgöz ein Kopfballduell gewann und ihm so die Vorlage gab. Zuvor hätte Nico Spengler schon seinen zweiten Treffer erzielen müssen, aber er hatte offenbar wenige Meter vor dem SGM-Gehäuse völlig alleine zu viel Zeit, um zu überlegen und schoss vorbei. Nach der Pause war wieder die Bad Wimpfener Mannschaft, die Mannschaft, die vorerst den Ton angab und durch die Pieke von Simon Breuling das 3:1 schoss. Erst etwa eine viertel Stunde vor Schluss kamen die Gäste wieder und drängten auf den Anschluss. Dieser gelang dann auch, aber fast im Gegenzug stellte erneut Tim Bergander die Zwei-Tore-Führung wieder her. Erst in der Nachspielzeit fiel dann das 4:3 und das B-Team gewann verdient drei Punkte gegen den haushohen Favoriten der SGM.

Tore: 1:0 Spengler (19. Min.), 1:1 (31. Min./FE), 2:1 Bergander (41. Min), 3:1 Breuling (54. Min.), 3:2 (85. Min.), 4:2 Bergander (87. Min.), 4:3 (90. Min.)

es spielten: Zimmermann, Holzmann, Sieber, Würz, Schuischel, Spengler, Henrich, Haußmann (46. Min. Breuling), Gökgöz  (76. Min. Afdo), Bergander, Leitz (60. Min. Luft)