spielbericht-sg-bad-wimpfen-ii-sgm-langenbrettach

Spielbericht SG Bad Wimpfen II – SGM Langenbrettach

SG Bad Wimpfen II – SGM Langenbrettach I                                                                    1:0 (1:0)

 

 

Nach der Schmach von Neckarsulm war die Schmid/Carbone-Truppe im Heimspiel gegen Langenbrettach auf Wiedergutmachung aus.
Dementsprechend motiviert ging man die Partie an. Und es dauerte nur drei Spielminuten als Enzo Carbone Marcel Schmid auf die Reise schickte, dieser aber gegen den Schlussmann der Brettacher nur zweiter Sieger bleiben sollte. Auch in der Folgezeit hatte die SG das Chancenplus auf ihrer Seite, konnte aber keine Kapital aus den guten Einschussmöglichkeiten schlagen.
Nach 18 Minuten schickte Manuel Carbone Nico Spengler auf der rechten Außenbahn steil. Dieser flankte maßgerecht auf Marcel Schmid der seine Farben per Kopf aus acht Metern in Führung brachte.
Nun hatte Langenbrettach ihre einzig nennenswerte Torchance doch Stefan Schuh blieb im Eins-gegen-Eins ganz cool und verhinderte mit einem guten Reflex den Ausgleichstreffer.
Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Gäste notgedrungen das Spiel in die Hand zu nehmen, aber sie fanden an diesem Tag gegen eine sehr kompakt stehende Wimpfener Defensive kein Mittel, um die Hausherren ernsthaft in Gefahr zu bringen.
Zum Ende der Partie hatten Manuel Steiger und Dennis Holzmann nach gut vorgefahrenen Kontern noch gute Möglichkeiten, das Ergebnis noch zu erhöhen, jedoch waren die Abschlüsse nicht zwingend genug, sodass es schließlich beim knappen, aber verdienten Heimerfolg der Stauferstädter bleiben sollte.
Kompliment an eine tolle Mannschaftsleistung, die es zum ersten Mal in dieser Spielzeit verstand, kompakt zu stehen, zu Null zu spielen und sich dem Gegner über die gesamten 90 Minuten nur eine nennenswerte Torchance bot.

 

Tor: 1:0 Schmid (17. Min.)

 

es spielten: Schuh, Schmid, Schuischel, E. Carbone, Fuchs, Dollmann, M. Carbone, Henrich, Spengler, Leitz, Blum, Holzmann, Steiger, Schäfer, Sternberg