spielbericht-sg-bad-wimpfen-ii-sgm-neudenau-siglingen

Spielbericht SG Bad Wimpfen II – SGM Neudenau/Siglingen

SG Bad Wimpfen II – SGM Neudenau/Siglingen                                                                           1:3 (1:1)

Im ersten Heimspiel traf man bei Dauerregen am Kurwald auf die Spielgemeinschaft aus Neudenau und Siglingen. Von Beginn an sah man, dass der Gegner fußballerisch die bessere Mannschaft war. Nach ein paar Eingewöhnungsminuten auf dem Kunstrasen war sie spielbestimmend und wesentlich ballsicherer. Während Bälle der SG, die in die Offensive gespielt wurden, so gut wie immer postwendend zurückkamen, kombinierten die Gäste des Öfteren bis in die Gefahrenzone, auch dadurch begünstigt, dass die Wimpfener oft gebührenden Abstand von ihren Gegenspielern hielten. Lukas Sigmann, Torhüter der SG, hatte wohl die meisten Ballkontakte aller. Nach zwanzig Minuten tauchte die SG dann erstmals gefährlich vor des Gegners Tor in Person von Tom Elser auf. Den Konter konnte er aber nicht erfolgreich abschließen. Nach einer halben Stunde dann der Führungstreffer der Gäste, der sich schon lange ankündigte – begünstigt durch die eine oder andere „unglückliche“ Aktion in der heimischen Abwehr. Als dadurch aber wohl viele glaubten, der Bann sei nun gebrochen und die Gäste würden nun noch dominanter werden, startete das B-Team der SG den Gegenangriff. Die Spielgemeinschaft bekam den Ball direkt vor dem Tor nicht geklärt, Tom Elser setzte energisch nach und letztlich stand Jonas Gräßle goldrichtig und erzielte den Ausgleich. Die Gäste zeigten sich davon etwas beeindruckt und es passierte knappe 40 Minuten lang weder auf der einen noch auf der anderen Seite etwas Erwähnenswertes. Erst in der 71. Minute hatten die Gäste an der Strafraumkante leicht nach rechts versetzt einen Freistoß. Dieser wurde an der Mauer vorbei quer gelegt, den Schuss aus 16 Metern konnte Lukas Sigmann zwischen den SG-Pfosten aber glänzend parieren. Eine viertel Stunde vor Schluss hatte Neudenau/Siglingen dann eine Großchance, die nicht genutzt wurde. Zeit zum Durchatmen für die SG blieb aber nicht. Noch in derselben Minute klingelte es dann doch und die Gäste gingen erneut in Führung. Die SGM Neudenau/Siglingen spielte das Ding dann clever nach Hause, weil die SG kein Mittel fand, das Spiel nochmal zu kippen. Das 1:3 in der Nachspielzeit entschied die Partie dann endgültig.

Gegen einen Gegner, der sich im Laufe der Saison wohl eher im oberen Drittel der Tabelle aufhalten wird, schlug man sich bei allen Kritikpunkten dennoch ordentlich – zumal man auch personell nicht aus dem Vollen schöpfen konnte. Wenn man die individuellen Fehler abstellt und vielleicht nicht die meisten Bälle nach vorne sofort beim Gegner landen, wird man mit Sicherheit einige Punkte einfahren können.

Tore: 0:1 (30. Min.), 1:1 Gräßle (31. Min.), 1:2 (75. Min.), 1:3 (92. Min.)

es spielten: Sigmann, Holzmann, Sanneh (83. Min. Henrich), Würz, F. Schuischel, M. Banhardt (61. Min. Blum), Link, Elser, Spengler, Gräßle, Scheer (72. Min. M. Steiger)