spielbericht-sg-bad-wimpfen-ii-sgm-stein-kochertuern-ii

Spielbericht SG Bad Wimpfen II – SGM Stein/Kochertürn II

SG Bad Wimpfen II – SGM Stein/Kochertürn II                                                                               3:0 (2:0)

Im Heimspiel gegen die SGM Stein/Kochertürn fand die SG schwer in die Partie und konnte sich in der Anfangsphase kaum Tormöglichkeiten heraus spielen. Nach einem Foul an Dietmar Henrich gab es gut 20 Meter zentral vor dem Tor Freistoß für die Hausherren. Talha Gökgöz drosch den Ball in die Mauer. Der Abpraller landete bei Manuel Carbone der mit einem Schlenzer das Ziel nur sehr knapp verfehlte. Wiederum ein Freistoß von Andy Scheer sorgte für die nächste gefährliche Toraktion.

Es dauerte eine halbe Stunde bis ein gut vorgetragener Angriff erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Andy Scheer spielte den Ball von der rechten Seite aus quer vor das Tor, Simon Breuling verlängerte per Hacke auf Talha Gökgöz, der nur noch wenig Mühe hatte, den Ball in die Maschen zu befördern. Nur wenige Minuten später flankte Talha Gökgöz das Rund aus dem Halbfeld in die Mitte. Daniel Haußmann setzte sich gegen den SGM-Abwehrspieler energisch durch und vollendete zur 2:0-Führung. Kurz vor der Halbzeit verfehlte Manuel Carbone mit einem Fernschuss nur knapp das Tor.

 

In der zweiten Halbzeit anfangs ein Spiegelbild zum Spielbeginn. Die SG spielte oft zu umständlich oder nicht präzise genug, um zu Torchancen zu kommen. Eine tolle Balleroberung von Moritz Schuischel, als Stein nach vorne spielen wollte, brachte dann die endgültige Entscheidung. Moritz brachte Andy Scheer in die Spur. Dieser musste nur noch quer legen und Simon Breuling vollendete aus kurzer Distanz. In der Folgezeit Namen die Hausherren das Tempo aus dem Spiel und kamen noch einmal nach einer Vorlage von Awaz Afdo durch Manuel Carbone zu einer guten Abschlussmöglichkeit. In der Schlussviertelstunde kam Marcel Schmid gleich zweimal per Kopf jeweils nach Scheer-Vorlage noch zu aussichtsreichen Abschlüssen. Am Ende sollte es aber bei einem völlig verdienten und nie gefährdeten 3:0-Heimerfolg gegen sehr harmlose Gäste bleiben, die im ganzen Spielverlauf zu keiner einzigen nennenswerten Tormöglichkeit kommen sollten. Ein noch deutlicheres Resultat wäre durchaus möglich gewesen, doch fehlte im gesamten Spielverlauf oft das Tempo oder die Angriffe wurden zu umständlich vorgetragen beziehungsweise zu überhastet abgeschlossen.

 

Tore: 1:0 Gökgöz (30. Min.), 2:0 Haußmann (34. Min.), 3:0 Breuling (55. Min.)

es spielten: Zimmermann, Gerhardt (61. Min. Afdo), Schuischel, Haußmann, Carbone, Gökgöz (67. Min. Steiger), Henrich, Spengler (75. Min. Gubic), Banhardt, Breuling (70. Min. Schmid), Scheer