spielbericht-sg-bad-wimpfen-ii-sv-heilbronn-am-leinbach-ii

Spielbericht SG Bad Wimpfen II – SV Heilbronn am Leinbach II

SG Bad Wimpfen II – SV Heilbronn am Leinbach II                                                                       5:1 (1:1)

Bereits in der dritten Minute ging die SG in Führung. Einen langen Ball aus dem Mittelfeld köpfte Ali Al-Laham auf Marcel Schmid. Ihm sprang der Ball im Strafraum erst etwas zu weit vom Fuß, dennoch setzte er sich energisch durch und konnte die frühe Führung erzielen. Anstatt dass das dem Spiel der SG Sicherheit gab, wurde überhastet und ungenau nach vorne gespielt, sodass vorerst keine Gefahr mehr für das Tor der Gäste entstand. Die Heilbronner auf der anderen Seite versuchten es hauptsächlich mit langen Bällen aus dem Mittelfeld in die Schnittstellen, aber auch sie waren letztlich harmlos. Mitte der ersten Halbzeit wurde das Spiel der SG etwas präziser und sofort gab es Chancen. Die größte hatte dabei Manuel Carbone, nachdem Marcel Schmid ihm den Ball zurücklegte und Manuel aus etwa 20 Metern abzog. Der gute Gästetorspieler konnte den Schuss aber aus dem Winkel ziehen. In der 36. Minute schoss Dietmar Henrich aus knapp 30 Metern nur Zentimeter am Ziel vorbei. Kurz vor der Halbzeitpause erzielten die Gäste dann den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Ausgleich. Ein schöner Pass in die Gasse nutzte der völlig freistehende Gästestürmer per Heber über den herauseilenden SG-Schlussmann Dirk Zimmermann zum 1:1.

Nach Wiederanpfiff schien die SG mit den Köpfen noch in der Kabine zu sein. Die Gäste spielten gleich mit Druck auf unser Tor und Dirk Zimmermann musste in höchster Not im Eins gegen Eins retten. Quasi im Gegenzug konterte die SG über Moritz Schuischel, der von der  Mittellinie Tim Bergander der Linie entlang schickte. Dieser spielte kurz vor der Grundlinie flach vor das Tor. Marcel Schmid hatte dann aus drei Metern letztlich etwas Glück, aber er erzielte seinen zweiten Treffer an diesem Tag. Nur eine Minute später spielte erneut Tim Bergander Talha Gökgöz im Strafraum frei, der den Ball humorlos aus zehn Metern in die Maschen drosch. Danach merkte man den Leinbachern an, dass sie nicht mehr an sich glaubten und so war das Spiel so gut wie entschieden. Talha Gökgöz hätte das 4:1 machen müssen, er blieb aber alleine vor dem Torhüter zweiter Sieger. Quasi im Gegenzug wäre das Spiel dann fast doch nochmal spannend geworden, aber Dirk Zimmermann konnte einen etwas fragwürdigen Foulelfmeter halten. Dann war es das aber endgültig mit den Offensivbemühungen der Gäste und Moritz Schuischel konnte nach schönem Pass von Ali Al-Laham freistehend in den kurzen Winkel schießen. Das 5:1 erzielte erneut Marcel Schmid mit seinem dritten Treffer an diesem Tag per Kopfball an den Innenpfosten nach maßgenauer Flanke von Talha Gökgöz. Das Spiel hätte letztlich noch deutlicher für die SG ausgehen können, hätte die Heimelf ihre Möglichkeiten konsequenter ausgespielt.

Tore: 1:0 Schmid (3. Min.), 1:1 (43. Min.), 2:1 Schmid (48. Min.), 3:1 Gökgöz (49. Min.), 4:1 Schuischel (68. Min.), 5:1 Schmid (84. Min.)

es spielten: Zimmermann, Holzmann, Schmid, Fuchs, Schuischel (82. Min. Koger), Blum, Dollmann, Carbone, Bergander, Henrich (46. Min. Gökgöz), Al-Laham (71. Min. Steiger)