spielbericht-sg-bad-wimpfen-ii-sv-lampoldshausen

Spielbericht SG Bad Wimpfen II – SV Lampoldshausen

SG Bad Wimpfen II – SV Lampoldshausen                                                                                       4:3 (2:0)

Im vorletzten Heimspiel ging es in diesem Sechs-Punkte-Spiel um die endgültige Sicherung der Kreisliga A und ein Sieg war daher gegen den Vorletzten Pflicht. Die Gäste erwischten aber den besseren Anfang und waren die erste viertel Stunde die Mannschaft, die mehr den Ball hatte und öfter in des Gegners Hälfte war. Torchancen konnten sie sich aber nicht wirklich welche dabei herausspielen. In der 16. Minute war es nach einem Einwurf der erste gute Angriff der Hausherren, der die Führung für die SG brachte. Tim Bergander setzte sich super auf der rechten Seite durch und sah dann den zentral vor dem Tor positionierten Mirko Leitz, der dann den Ball aus sieben  Metern zur Führung einschob. Knapp zehn Minuten später waren es dieselben Spieler die zusammen mit Philipp Link das 2:0 erzielten. Philipp spielte schön mit Tim im Strafraum zusammen, ehe letzterer wieder auf Mirko Leitz passte, der fast identisch zum Treffer zuvor erneut einnetzte. Von Lampoldshausen kam in dieser Phase kaum noch etwas und es sah alles danach aus, dass wir den wichtigen Sieg einfahren würden. Erst recht, als dem Schiedsrichter kurz vor der Halbzeit keine Wahl blieb und er nach einem Foul an Tim Bergander auf den Punkt zeigte. Routinier Christopher Luft übernahm die Verantwortung und zimmerte den Ball über die Querlatte.

Nachdem hier die Vorentscheidung verpasst wurde, kamen die Gäste erneut druckvoller aus der Kabine. Irgendwie machte es den Anschein, dass die SGler nicht mitbekamen, dass der Strafstoß nicht erfolgreich war und spielten locker lässig, als wäre das Spiel schon entscheiden. Die Quittung gab es dann in der 55. Minute. Per Sonntagsschuss aus 25 Metern fiel der Anschlusstreffer und anstatt den Schalter wieder umzulegen, wurde die SG nervös. Teils haarsträubende Defensivaktionen und unnötige Ballverluste luden die Gäste immer wieder dazu ein, den Ausgleich zu erzielen. Eine dieser Einladungen nahmen sie dann auch nach einer guten Stunde an und es stand 2:2. In der 67. Minute hatte die SG dann auch noch Glück, als ein Stürmer der Lampoldshausener nach einer Flanke von unserer rechten Seite den Kopfball völlig freistehend aus fünf Metern über das Tor köpfte. Zwei Minuten später war dann das Glück aber aufgebraucht und der SV ging tatsächlich in Führung. Das Relegationsgespenst vor Augen, raffte sich die SG aber endlich wieder auf und begann wieder, Fussball zu spielen. Manuel Carbone erhielt weit in des Gegners Hälfte den Ball und passte quer auf Nico Spengler. Der legte sich den Ball selbst vor und schoss einfach mal. Der Ball flog aus 25 Metern unhaltbar in den Winkel zum 3:3. Naja, ein Punkt könnte reichen und als man sich schon fast damit zufrieden gab, während von Lampoldshausen nun nicht mehr viel kam, erhielt Nico Spengler in der Nachspielzeitz erneut den Ball. Durch seine Schnelligkeit konnte er sich im Strafraum durchsetzen und spielte von der Grundlinie aus den Ball zurück vor das Tor. Simon Breuling stand dort, wo ein Stürmer stehen musste und erzielte den viel umjubelten vierten Treffer und sicherte seinem Team somit nicht nur den Sieg, sondern auch endgültig den Klassenerhalt.

Gratulation an die Mannschaft zum Erreichen des Saisonzieles.

Tore: 1:0 Leitz (16. Min.), 2:0 Leitz (25. Min.), 2:1 (55. Min.), 2:2 (63. Min.), 2:3 (69. Min.), 3:3 Spengler (74. Min.), 4:3 Breuling (90. Min.)

es spielten: Zimmermann, Holzmann, Würz, Bopp, Luft, Dollmann, Henrich (81. Min. Offermann), Link (59. Min. Breuling), Bergander (63. Min. Spengler), Haußmann, Leitz (65. Min. Carbone)