spielbericht-sg-bad-wimpfen-sgm-herbolzheim-h-u-t-h

Spielbericht SG Bad Wimpfen – SGM Herbolzheim H-U-T-H

SG Bad Wimpfen – SGM Herbolzheim H-U-T-H  1:5 (1:5)

Zum ersten Heimspiel der A-Jugend am Donnerstagabend war die SGM Herbolzheim zu Gast. Von Beginn an waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und nach wenigen Sekunden hatten sie die erste Großchance. Torwart Leon Schulze konnte mit einer starken Fußabwehr den frühen Rückstand verhindern. Keine sechzig Sekunden später unterschätzte die Innenverteidigung der Gäste einen weiten Abschlag unseres Torhüters, der somit zur Vorlage für den lauernden Philipp Link wurde. Dieser blieb eiskalt und machte mit dem ersten Schuss auch das erste Tor. Die Gäste zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt und setzten unsere Defensive immer weiter unter Druck. Wimpfen zog sich weit zurück und überlies den Gästen das Spiel. Herbolzheim wurde zunehmend immer noch stärker und spielte sich eine Chance nach der anderen heraus. Dem Druck hielten unsere Jungs bis zur zwanzigsten Minute stand. Auch nach dem Ausgleich fand Wimpfen nicht richtig in die Partie. Die Zweikämpfe wurden nicht mehr richtig angenommen. Die gegenseitige Hilfe fand nicht statt und die Köpfe wurden hängen gelassen. So war es nur eine Frage der Zeit bis die Gäste in Führung gingen (29. Min.). Drei Minuten später setzte Herbolzheim zum Doppelschlag an und spielte auch nach dem 1:3 konsequent weiter (32. Min.). Noch vor der Pause mussten unsere Jungs den vierten (40. Min.) und auch noch den fünften Treffer (44. Min.) hinnehmen. In der Pause wurde umgestellt und es galt eine noch höhere Niederlage zu verhindern. So bestimmte Herbolzheim auch in der zweiten Halbzeit das Geschehen. Jedoch kamen sie nicht mehr gefährlich vor unser Tor. Was auch daran lag, dass die Gäste nach der Pause einen Gang zurückschalteten. So plätscherte das Spiel vor sich hin und alle warteten auf den Schlusspfiff. Nach einem langen Befreiungsschlag und guter Verarbeitung von Philipp Link hatte Burak Aksoy noch einmal die Chance auf Ergebniskosmetik, doch der Ball verfehlte sein Ziel.

Nach einem schwachen Auftritt gegen einen starken Gegner folgte somit die erste Niederlage. Diese fiel dann doch ein bis zwei Tore zu hoch aus. Kapitän Nick Sauer wurde schmerzlich vermisst, nicht nur offensiv, auch defensiv blieben die Jungs einiges schuldig. Jetzt gilt es gegen Untereisesheim eine Reaktion zu zeigen.

Tore: 1:0 Link (2. Min.), 1:1 (20. Min.), 1:2 (29. Min.), 1:3 (32. Min), 1:4 (40. Min.), 1:5 (44. Min.)

Es spielten:

  1. Schulze, D. Ullrich, L. Banhardt, L. Valencia, T. Pohl, K. Perich, M. Frank, B. Aksoy, N. Hauber, P. Link, Y. Waßmann, A. Bub, A. Genger, N. Vo, L. Grimm