spielbericht-sg-bad-wimpfen-sgm-neuenstadt

Spielbericht SG Bad Wimpfen – SGM Neuenstadt

SG Bad Wimpfen – SGM Neuenstadt                                                                                                  4:5 (2:2)

 

Im zweiten Matchballspiel für unsere A-Jugend, gegen den direkten Konkurrenten aus Neuenstadt, würde ein Punkt zum Staffelsieg reichen.

Die SG startete hervorragend ins Spiel. Gleich die erste Chance führte zum ersten Treffer. Ein weiter Freistoß von Manuel Bartruff landete beim völlig freien Niklas Watzl, der das Leder mit dem Kopf über den Torwart ins Tor lupfte. Wenige Minuten später scheiterte er mit dem schwachen Fuß, nach Vorarbeit von Jonas Gräßle, am SGM-Keeper.

Doch Wimpfen überlies nun der SGM aus Neuenstadt das Spiel. Man stand oft zu weit auseinander und vor allem zu weit weg vom Gegenspieler. Nach einer gegnerischen Ecke, landete der eigentlich geklärte Abpraller wieder im 16ner. Kein SGler fühlte sich verantwortlich und so konnte der Neuenstädter ohne Probleme zum Ausgleich einköpfen. Nach zu zaghaftem Zweikampfverhalten auf der Außenbahn setzte sich der Torschütze wiederholt durch und obwohl unser Keeper noch dran war, erzielte er seinen Doppelpack und damit die Führung für die Gäste. Wimpfen antwortete, wieder durch Niklas Watzl. Der schnappte sich die Kugel in der eigenen Hälfte und legte los wie die Feuerwehr. Er zog an allen vorbei, kam dabei etwas weit rechts raus, doch mit einem starken Abschluss lies der dem Schlussmann keine Abwehrchance und das Spiel war wieder ausgeglichen. Dennoch merkte man den SG-Spielern nicht an, dass es hier um eine mögliche Meisterschaft ging. Man scheute Zweikämpfe, stand nicht kompakt, zeigte nicht die erforderliche Laufbereitschaft und wirkte nach außen hin lustlos.

Zur zweiten Hälfte nahm man sich vor genau das zu ändern. Da dies aber nicht bei allen angekommen war, stand es nach einer Stunde plötzlich 2:4. Trotzdem hatte Wimpfen nach vorne auch Chancen. Nico Hauber traf leider nur den Pfosten. Aber auf einen war Verlass. Niklas erzielte mit einem schönen Rechtsschuss ins linke untere Eck den Anschlusstreffer. Kurz darauf hatte er eine Chance zum Ausgleich, doch der Keeper reagierte stark. Auf der Gegenseite schoss man sich unglücklich selbst an und Neuenstadt sorgte für die Vorentscheidung. Nach einer wiederholten guten Freistoßflanke netzte Niklas Watzl das VIERTE Mal und Wimpfen kam nochmal ran. In der, wegen Verletzungsunterbrechung (gute Besserung an Nicolas Brümmer), langen Nachspielzeit kam Jonas Gräßle im Fünfmeterraum frei zum Kopfball, setzte das Ding aber zum Leidwesen aller über den Querbalken.

Somit verlor man das erste Heimspiel der Saison zum ungünstigsten Zeitpunkt. Trotzdem hat man es gegen Eberstadt am Samstag in der eigenen Hand! Allerdings muss dafür jeder einzelne alles reinwerfen, dann und nur dann(!), kann es mit dem Staffelsieg noch klappen.

 

Tore: 1:0 Watzl (2. Min.), 1:1 (16. Min.), 1:2 (39. Min.), 2:2 Watzl (43. Min.), 2:3 (52. Min.), 2:4 (57. Min.), 3:4 Watzl (72. Min.), 3:5 (85. Min.), 4:5 Watzl (88. Min.)

 

es spielten: L. Sigmann, D. Friedrich, N. Brümmer, M. Bartruff, L. Banhardt, M. Stolz, J. Gräßle, N. Watzl, F. Schuischel, M. Bauer, N. Hauber, L. Grimm, L. Valencia, J. Valencia, L. Passmann