spielbericht-sgm-gueglingen-sg-bad-wimpfen

Spielbericht SGM Güglingen – SG Bad Wimpfen

SGM Güglingen – SG Bad Wimpfen                                                                                              4:5 (2:2)

 

Am Mittwoch, den 22. Mai 2019, fuhr die A- Jugend der SG Bad Wimpfen zum Tabellennachbarn nach Güglingen. Von Beginn an merkte man, dass es für beide Mannschaften um den Klassenerhalt geht. Die SG Bad Wimpfen, die zum Gewinnen verpflichtet war, begann sehr wackelig. So kamen die Gastgeber in der Anfangsphase zu einigen Chancen. Nach einem Eckball kam der Ball ans lange Eck des Strafraums, wo Max Frank den Güglinger Alen Karagic unglücklich von den Beinen holte. Der Schiedsrichter zögerte nicht lange und entschied auf Elfmeter, den Max Morlock in der zehnten Minute zum 1:0 verwandelte. Nun wachte die SG Bad Wimpfen auf und kam nur drei Minuten später durch Maurice Gysinn zum Ausgleich. Wieder nur vier Minuten später kombinierte die SG Bad Wimpfen über Marcel Fuchs, Leon Banhardt und Jonas Gräßle stark durch die Güglinger Defensive. Letzterer brachte den Ball zu Maurice Gysinn der seinen Gegenspieler aussteigen ließ und auf Niklas Watzl durchsteckte, welcher zum 1:2 traf. Im Nachhinein wurde die SG Bad Wimpfen wieder nachlässiger, wodurch die Gastgeber in der 38. Minute durch Marcel Schöttle zum Ausgleich kamen, nachdem der SG bei einem kurz ausgeführten Eckball völlig die Zuordnung fehlte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ließ sich Maurice Gysinn zum Nachtreten verleiten, wofür er eine fünfminütige Zeitstrafe erhielt. Mit zu Beginn einem Spieler weniger, ging die SG Bad Wimpfen äußerst verunsichert in die zweite Halbzeit. Durch zwei Schüsse außerhalb des Sechzehners konnte somit die SGM Güglingen durch Alen Karagic (3:2, 51. Minute) und erneut Max Morlock (4:2, 65. Minute) erneut in Führung gehen. Nachdem sich auch noch Maurice Gysinn in einem üblen Zusammenprall schwerer am Fuß verletzte (wir wünschen ihm eine schnelle Genesung), stand die SG verzweifelt mit dem Rücken zur Wand. Jedoch versuchte man mit viel Einsatz sich gegen die nächste Niederlage zu stemmen. In der 77. Minute belohnte Niklas Watzl diesen Einsatz durch einen sehenswerten Treffer aus spitzem Winkel, und verkürzte auf 4:3. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und man begann die Hausherren stark unter Druck zu setzen. Nach vielen Chancen war es Jonas Gräßle, der sich im Sprint stark gegen drei Gegenspieler behauptete und den Ball auf Marc Bauer durchsteckte. Dieser vollendete lässig zum 4:4 in der 88. Minute. Doch als sich die Meisten schon mit einem Punkt zufrieden geben wollten, spielte Kapitän Manuel Bartruff den Ball auf den linken Flügel, wo abermals Jonas Gräßle den Ball hoch in den Sechzehner brachte. Am Fünfmeterraum übersprang Marc Bauer den Güglinger Torhüter, und nickte zum Siegtreffer in der siebten Minute der Nachspielzeit ein.

 

Somit steht am Ende ein lang ersehnter Sieg, verbunden mit drei wichtigen Punkten für die Jungs der SG. Nun gilt es in den letzten drei Spielen zu punkten, um den Abstieg noch zu verhindern.

 

Tore: 1:0 (10. Min.), 1:1 Gysinn (13. Min.), 1:2 Watzl (17. Min.), 2:2 (38. Min.), 3:2 (51. Min.), 4:2 (65. Min.), 4:3 Watzl (77. Min.), 4:4 Bauer (88. Min.), 4:5 Bauer (90. Min.)

 

es spielten: Sigmann, Banhardt, Frank, Friedrich, Brümmer, Bartruff, Fuchs, Gysinn, Watzl, Bauer, Gräßle, Schuischel, Grimm, Stolz, Passmann