spielbericht-sgm-hardthausen-kobra-sg-bad-wimpfen

Spielbericht SGM Hardthausen KoBra – SG Bad Wimpfen

SGM Hardthausen KoBra – SG Bad Wimpfen                                                                                  0:3 (0:2)

 

Mit dem Rückenwind aus dem Pokal ging es für unsere A-Jugend nach Hardthausen zum ersten Punktspiel. Die SG übernahm direkt das Kommando und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Allerdings erspielte man sich in den ersten Minuten keine echte Torchance. Als Wimpfen das erste Mal gefährlich in den Strafraum eindrang, traf der Torhüter der SGM nur unseren Stürmer Maurice Gysinn. Klarer Fall – Elfmeter. Der Gefoulte trat zum fälligen Strafstoß an und besorgte die Führung. Danach wurde Wimpfen zielstrebiger und nur kurze Zeit später klingelte es schon wieder im Kasten der Gastgeber. Nach Flanke von Maurice Gysinn traf Niklas Watzl sehenswert. Dessen Torjubel wurde, zum Entsetzen aller, durch einen fragwürdigen Abseitspfiff unterbunden. Unbeeindruckt davon spielte Wimpfen weiter auf das zweite Tor. Nach einem starken Flügellauf vom nun angestachelten Niklas Watzl und dessen scharfer Hereingabe scheiterte Maurice Gysinn am glänzend reagierenden Torhüter. Wieder nur kurze Zeit später nutzte Maurice einen Abwehrfehler der Hardthäuserner. Leider blieb er, im Duell mit dem Keeper, erneut zweiter Sieger. Kurz vor Ende der einseitigen ersten Halbzeit schlug Kapitän Morris Frank einen weiten Freistoß in den gegnerischen 16ner. Marc Bauer stieg hoch und legte den Ball vom langen Pfosten per Kopf zurück in die Mitte. Dort war Maurice Gysinn seinem Gegenspieler entwischt und brauchte nur noch zum 2:0 einzuschieben. Die Gastgeber waren mehr damit beschäftigt den SG-Angreifern auf die Füße zu treten, als Fußball zu spielen. Deshalb brachten sie auch vor dem Seitenwechsel keinen brauchbaren Angriff zu Stande.

In der zweiten Hälfte verloren unsere Jungs völlig den Faden. Man kam nun kaum noch aus der eigenen Hälfte und verlor zunehmend mehr Zweikämpfe. Die Hardthäuserner übernahmen die Spielkontrolle. Es boten sich ihnen nun zwangsläufig auch Torchancen. Allerdings scheiterten sie entweder an der eigenen Schusspräzision oder am starken SG-Schlussmann Lukas Sigmann. Die gefährlichste Aktion hatten aber die Wimpfner. Nach einem schnellen Konter hatte Niklas Watzl die Chance zur Vorentscheidung. Leider hatte er etwas Pech im Abschluss und so blieb es weiterhin eine Zitterpartie. Dies änderte sich erst fünf Minuten vor dem Ende. Wieder flankte Maurice Gysinn auf Niklas Watzl. Dieser legte sich den Ball am Torwart vorbei und schob zum Entstand ein. In der Nachspielzeit hatte Finn Schuischel nach einem langen Sprint nicht mehr genügend Kraft um noch einen Treffer obendrauf zu setzen. Im Gegenzug streichelte er die Hacken seines Gegenspielers. Dieser legte daraufhin eine sehenswerte Schauspieleinlage hin und Finn wurde fünf Minuten des Feldes verwiesen.

Doch unsere Jungs schaukelten den Sieg auch in Unterzahl nach Hause. Am Ende reichten 45 starke Minuten und ein paar Nadelstiche, um die drei Punkte zu entführen. Bereits am Mittwoch wartet allerdings schon der nächste Gegner. Es bleibt also wenig Zeit zum Ausruhen.

 

Umso ärgerlicher, dass sich Kapitän Morris Frank, nach einer üblen Attacke (für die es nicht mal einen Freistoß gab), schwerer verletzte. Nach Stefan Krause (Bänderverletzung) ist dies der zweite Ausfall binnen weniger Tage.

Wir wünschen beiden auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung!!!

 

Tore: 0:1 Gysinn (11. Min./FE), 0:2 Gysinn (41. Min.), 0:3 Watzl (85. Min.)

 

es spielten: Sigmann, Friedrich, Brümmer, Schuischel, Max Frank, Morris Frank, Gysinn, Watzl, Stolz, Bauer, Gräßle, Banhardt, Passmann, Valencia Villacres