spielbericht-sgm-neudenau-siglingen-sg-bad-wimpfen-ii

Spielbericht SGM Neudenau/Siglingen – SG Bad Wimpfen II

SGM Neudenau/Siglingen – SG Bad Wimpfen II                                                                           3:1 (2:1)

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge mit schwachen fußballerischen Leistungen hatte man sich für diesen Sonntag viel vorgenommen. Einfache Pässe bei Ballbesitz, aggressives und konzentriertes verteidigen gegen den Ball war der Plan – kurz gesagt: zurück zu den Basics. Dies erkannte man auch in der ersten halben Stunde des Spiels, in welcher die SGler mindestens auf Augenhöhe mit den Hausherren waren. Man spürte die leichte Euphorie und Überlegenheit der Wimpfener, die nun immer näher an das gegnerisches Tor kamen. Nach einer weiteren SG-Angriffswelle ging der Ball aber unnötig verloren und die SGM konterte blitzschnell aus. Das 1:0 war wie ein Schlag ins Gesicht für die SG, die in den nachfolgenden Minuten weitere Tore hätte kassieren können. Stattdessen war es Philipp Link auf Wimpfener Seite, der nach feinem Zuspiel von Simon Breuling schneller als sein Gegespieler war und zum 1:1 einschob. Kurz darauf stürmte ein SGM-Angreifer allein auf SG-Torhüter Dirk Zimmermann zu. Es kam zu einer Berührung im Strafraum, der Stürmer fiel und der Ball landete im Aus: Eckball. Eine korrekte Beurteilung dieser Situation könnte wahrscheinlich nur der Videobeweis liefern (ein Handspiel war ja nicht dabei). Der folgende Eckball wurde scharf auf den langen Pfosten getreten, wo ein SGMler völlig überraschend mehr oder weniger angeschossen wurde. Abgeprallt ist der Ball ins Tor, wodurch ein Halbzeitstand von 2:1 resultierte. Im weiteren Verlauf der Partie kontrollierten die Gastgeber das Spiel und erhöhten nach einem weiteren Fehler der SG auf 3:1. Für die Zweite der SG war dies die sechste Niederlage in Folge und ein weiterer Dämpfer des Selbstbewusstseins. Man kann aber froh sein bereits in der Vorrunde den ein oder anderen überraschenden Punkt eingefahren zu haben, sodass man mit den Abstiegsrängen (vorerst) nichts zu tun hat.

 

Tore: 1:0 (30. Min.), 1:1 Link (44. Min.), 2:1 (45. Min.), 3:1 (75. Min.)

es spielten: Zimmermann, Holzmann (82. Min. Fröhlich), Würz, D. Bopp, Blum, Henrich, Breuling, Gökgöz (61. Min. Carbone), Link, Spengler, Afdo (69. Min. P. Bopp)