spielbericht-sgm-widdern-olnhausen-sg-bad-wimpfen-ii

Spielbericht SGM Widdern/Olnhausen – SG Bad Wimpfen II

SGM Widdern/Olnhausen I – SG Bad Wimpfen II                                                 3:5 (3:3)

 

In einem Spiel zweier Mannschaften mit offenem Visier gingen die Gastgeber zunächst in Führung. Es dauerte jedoch nicht lange bis Marcel Schmid Nico Spengler auf die Reise schickte, der dann gegen den SGM-Schlussmann kühlen Kopf bewahrte und trocken zum verdienten Ausgleich vollendete. Auch in der Folgezeit hatte Bad Wimpfen die klareren Tormöglichkeiten, die jedoch allesamt ungenutzt bleiben sollten. Dann kam es wie es kommen musste: Wenn man selbst seine Chancen nicht nutzt, wird man meist dafür bestraft. Und die SGM aus Widdern/Olnhausen konnte nicht nur das 2:1 erzielen, sondern sie legten gleich noch das 3:1 nach.

Wenig erschrocken von dem Zwei-Tore-Rückstand spielte die SG weiter mutig nach vorne und wurde postwendend belohnt. Nico Spengler flankte von der linken Außenbahn in den Strafraum auf Marcel Schmid der sich gegen gleich gegen drei Gegenspieler durchsetzten konnte und den Ball schlussendlich auf dem Silbertablett für Dennis Holzmann auflegte, welcher dann nur noch wenig Mühe aus sieben Metern zum Anschlusstreffer zu vollenden.

Nur wenige Zeigerumdrehungen später flankte erneut Marcel Schmid von der linken Seite in den Fünfmeterraum, wo wiederum Dennis Holzmann goldrichtig stand und den 3:3-Ausgleich markieren konnte. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Die Partie stand in der zweiten Hälfte im Zeichen eines „Kampfspiels“. Das Geläuf in Widdern war sehr schwer bespielbar und so versuchte die SG immer wieder mit langen, weiten Bällen zum Erfolg zu kommen. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste aus der Stauferstadt die klareren Tormöglichkeit, jedoch wurden die vorgetragenen Angriffe nicht gut genug zu Ende gespielt und so fehlte meist die notwenige Genauigkeit beim letzten Pass, um die Weichen frühzeitig auf Sieg stellen zu können Zehn Minute vor dem Ende landete ein SGM-Abwehrversuch circa 18 Meter zentral vor dem Tor vor den Füßen von Manuel Carbone. Chabo nahm Maß, zog satt und trocken ab und das Spielgerät flog an Freund und Feind vorbei und landete im Netz der Hausherren. Die SG ging in der Partie zum ersten Mal in Führung. Mit einem Traumpass und seinem vierten Assist an diesem Tag, schickte Marcel Schmid wiederum den sehr agilen Dennis Holzmann auf die Reise, der mit seinem dritten Treffer an diesem Tage den Deckel auf einen am Ende verdienten Auswärtserfolg setzte.

 

Ein Kompliment an die ganze Mannschaft, die auch als solche auftrat und mit einer großen Energieleistung einen 3:1 Rückstand noch in einen 3:5-Auswärtserfolg drehen konnte. Weiter so !!!

 

 

Tore: 1:0 (14. Min.), 1:1 Spengler (16. Min.), 2:1 (22. Min.), 3:1 (24. Min.), 3:2 Holzmann (28. Min.), 3:3 Holzmann (29. Min.), 3:4 Carbone (80. Min.), 3:5 Holzmann (87. Min.)

 

es spielten: Breitschopf, Holzmann, Schmid, Filippakis, Schuischel, Fuchs, Carbone, Tunc, Münter, Spengler, Sternberg, Morkos, Weyhing, Wilk