spielbericht-spfr-untergriesheim-sg-bad-wimpfen-i

Spielbericht Spfr. Untergriesheim – SG Bad Wimpfen I

Spfr. Untergriesheim – SG Bad Wimpfen I                                                                                       1:3 (1:3)

Beim ersten Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus Untergriesheim erlebten die Zuschauer eine turbulente Anfangsphase. Bei einem der ersten Angriffe der SG spielte Matthias Klinkert den Ball Alexander Jordan in den Lauf, der mit Ball in den Strafraum eindrang und gefoult wurde. Manch einer hätte Elfmeter gegeben, nicht so aber der Unparteiische an diesem Tag, der auf Freistoß entschied. Ob elf Meter oder sechzehn, das ist doch unserem Herrn Geiger egal. Er setzte sich den Ball auf die Strafraumlinie und schoss das 0:1. Die Freude währte aber nur kurz – oder zu lang, denn beim Anspiel waren die SGler offensichtlich noch im Freudentaumel. Der Ball kam über unsere linke Abwehrseite herein und ein Stürmer der Sportfreunde konnte den Ball zentral vor unserem Tor annehmen, sich drehen und den Ausgleich erzielen. Im Anschluss kamen etwa weitere zehn  Minuten Hektik und es ging rauf und runter, wobei man schon erkannte, dass die Gäste die bessere Spielanlage hatten und nach und nach konnte die SG das Spiel auch kontrollieren. Nach einer viertel Stunde zog Lukas Köbl auf der rechten Seite Richtung Torauslinie und flankte den Ball flach vor das Tor. Etwa am kurzen Fünfereck stand Matthias Klinkert, schoss aber unter starker Bedrängnis vorbei. Wenige Minuten später wieder eine ähnlich Ausgangssituation.  Lukas Köbl lief auf rechts durch, flankte dieses Mal aber hoch und etwas zu weit. Matthias Klinkert stand aber goldrichtig am anderen Ende des Strafraums und flankte direkt wieder zurück vor das Tor. Jetzt stand Florian Schulz goldrichtig in der Verlängerung vom langen Fünfereck und nahm das Ding volley. Zum Glück traf er es nicht hundertprozentig, da der Ball wohl sonst jetzt noch unterwegs wäre. So kam ein unhaltbarer Aufsetzer zur erneuten SG-Führung heraus. Die SG hatte die eine oder andere weitere gute Möglichkeit, es dauerte aber bis kurz vor der Halbzeit bis wieder etwas Zählbares heraussprang. Nachdem Daniel Haußmann auf der linken Seite Alexander Sitter der Linie entlang auf die Reise schickte, rannte der um sein Leben, erreichte den Ball noch kurz vor der Torauslinie und flankte auf die Strafraumgrenze. Dort stand Matthias Geiger, nahm den Ball an, machte eine Körpertäuschung, die ausreichte, seinen Gegenspieler schlecht aussehen zu lassen und schoss letztlich mit dem linken Fuß das 1:3. Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit war die SG die bessere Mannschaft. Bereits nach fünf Minuten hatte Alexander Jordan nach einem Köbl-Eckball gleich zweimal die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Erst traf er aber leider nur den Pfosten und als der Ball postwendend irgendwie zu ihm zurückkam, setzte er ihn quasi im Sitzen knapp am Pfosten vorbei. Aber auch die Gäste waren hin und wieder durch Konter brandgefährlich. In der 53. Minute musste Sascha Peukert seine beste Reaktion zeigen als er nach einem Angriff über unsere linke Abwehrseite einen Schuss aus fünf Metern parieren musste. Die SG erarbeitete sich in der Folgezeit immer wieder aussichtreiche Situationen, meist kam dann aber der letzte Ball nicht oder der richtige Moment für den Abschluss wurde verpasst. So war es erneut Sascha Peukert zu verdanken, dass es beim Zwei-Tore-Vorsprung blieb. In der 78. Minute sah er sich plötzlich in einer Eins-gegen-Eins-Situation wieder – und blieb Sieger. Und weiterhin verpasste es die SG-Offensive, den Deckel zuzumachen. Stattdessen hatte sie fünf Minuten vor dem Ende Glück, als ein Stürmer der Sportfreunde den Ball zwar über Sascha Peukert hinweghob, der Ball aber auch knapp über das Tor ging.

Letztlich war es ein verdienter Sieg, der hätte aber früher unter Dach und Fach gebracht werden können und zudem war man stellenweise für Konter anfällig und hatte es zumindest zweimal Sascha Peukert zu verdanken, dass die Partie nicht nochmal richtig spannend wurde.

Tore: 0:1 Geiger (4. Min.), 1:1 (5. Min.), 1:2 Schulz (19. Min.), 1:3 Geiger (43. Min.)

es spielten: Peukert, Gröger, Sitter, A. Dähnel, Geiger, Köbl, Jordan (80. Min. J. Dähnel), Hess, Haußmann (74. Min. Bopp), Klinkert (65. Min. Kuhne), Schulz (87. Min. Vollmer)