spielbericht-sv-lampoldshausen-sg-bad-wimpfen-ii

Spielbericht SV Lampoldshausen – SG Bad Wimpfen II

SV Lampoldshausen – SG Bad Wimpfen II                                                         3:1 (3:1)

Anfangs war die SG am Drücker und kam nach fünf Minuten nach einem Eckball zur ersten Chance, die aber der Torhüter klären konnte. Die erste Chance der Heimelf war ein Schuss aus 20 Metern, den ebenfalls der Torhüter, Lukas Sigmann zwischen den SG-Pfosten zur Ecke abwehren konnte. In der Folgezeit gab es auf beiden Seiten viele Fehlpässe, wobei der SV letztlich etwas besser ins Spiel kam. In der 22. Minute musste man dann den Rückstand in Kauf nehmen, nachdem Lukas Sigmann einen SV-Stürmer im Strafraum foulte und beim Strafstoß machtlos war. Nach einer knappen halben Stunde hatte dann Nick Sauer den Ausgleich auf dem Fuss, sein Schuss ging aber über das Tor. Fünf Minuten später waren dann drei SG-Akteure zu langsam für den Außenverteidiger der Lampoldshausener, der über die rechte Seite letztlich flankte und der freistehende Stürmer in der Mitte Lukas Sigmann abermals keine Chance ließ. Zwei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit in der ersten Halbzeit drang Nico Spengler in den gegnerischen Strafraum ein, verhielt sich clever und konnte so nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Marvin Obenland zum Anschluss. Aber bereits im Gegenzug kamen die Hausherren dieses Mal über die linke deren Seite, Flanke und wieder war ein Stürmer sträflich frei und hatte keine Mühe, den 2-Tore-Vorsprung des SVs wieder herzustellen

In der zweiten Halbzeit nahmen sich die SGler die Halbzeitansprache ihrer Trainer offenbar zu Herzen und bestimmten das Geschehen. Trotz ordentlichem Druck sprang aber keine wirkliche Torchance dabei heraus. Dietmar Henrich hatte dann erst in der 70. Minute die Möglichkeit mit einem 18-Meter-Schuss, der aber wieder vom Torhüter pariert werden konnte. Man hatte dann noch eine Chance zum Anschluß nach einem Eckball, Lampoldshausen hatte aber kurz vor Ende auch noch die Möglichkeit, ihren vierten Treffer zu erzielen.

Letztlich ging der Sieg der Hausherren in Ordnung, wobei man eben wieder alle Gegentore nach individuellen Fehlern kassierte und durch unnötige Fehlpässe den Gegner ins Spiel kommen ließ.

Tore: 1:0 (22. Min./FE), 2:0 (33. Min.), 3:0 (45. Min.), 3:1 Obenland (45. Min./FE)

es spielten: Sigmann, Holzmann (46. Min. Sanneh), M. Banhardt, F. Schuischel, Sauer, Würz, Link (62. Min. Gräßle), Elser (66. Min. Henrich), Spengler, Reis (86. Min. Dollmann), Obenland