spielbericht-tsv-heinsheim-sg-bad-wimpfen-ii

Spielbericht TSV Heinsheim – SG Bad Wimpfen II

TSV Heinsheim – SG Bad Wimpfen II                                                                                   2:4 (1:1)

 

Die Gäste fanden sehr gut in die Partie und Faruk Topic hatten bereits in der 3. Minute die Großchance, die Stauferstädter in Führung zu bringen. Ein total missglückter Abwurf des Goalis landete vor den Füßen von „Duplo“, für den es jedoch zu einfach war den Ball in das leere Gehäuse zu schieben. Nach der dritten Schussantäuschung war der Abschluss mit dem linken Fuß dann so schwach, dass Heinsheim die Situation entschärfen konnte.

Mit dem ersten Angriff der Heinsheimer gingen die überraschend sogar in Führung als die Hintermannschaft in eine Eins-gegen-Eins-Situation geriet und diese nicht klären konnte. Ein paar Minuten später konnte Heinsheim dem ständigen Druck der Gäste nicht mehr Stand halten und Topic brachte seine Farben zum Ausgleich. In dieser Phase hatten die Wimpfener das Spiel ganz sicher in der Hand, nur der letzte Pass vor dem Tor wurde mehrfach nicht konsequent genug zu Ende gespielt. In der Folgezeit hatte die SG mehrfach die Chance in Führung zu gehen, doch Topic, Bergander, Schmid und Schuischel ließen beste Einschussmöglichkeiten fahrlässig liegen.

In Halbzeit Zwei  änderte sich nicht viel am Spiel. Bad Wimpfen beherrschte das Geschehen, ohne sich zwingend genug durchsetzen zu können. Immer wieder war es der letzte Pass, der das Ziel verfehlte und so blieb es weiterhin spannend. Nach einer gute Stunde trat Dietmar Henrich einen Eckstoß. Marcel Schmid schraubte sich in die Luft und brachte die Stauferstädter per Kopfball in den Winkel erstmals in Führung. Nachdem ein wenig später Dietmar Henrich den dritten Treffer für die SG erzielte, war die Begegnung entschieden. Das dachten zumindest die Stauferstädter. Doch weit gefehlt. Nachdem die SG wiederum zwei Gänge zurückgeschaltet hatte, brachte der zweite gute Angriff der Heinsheimer den 2:3-Anschluss. Nun bäumte sich Heinsheim gegen die drohende Derbyniederlage und versuchte mit aller Macht zum Ausgleich zu kommen. Jedoch waren die vorgetragenen Offensivaktionen zu harmlos, um die Roten nochmal ernsthaft in Gefahr zu bringen. Tiago Dollmann setzte  zwei Minuten vor dem Abpfiff den Deckel auf einen am Ende hart erkämpfen Derbysieg.

 

Tore: 1:0 (13. Min.), 1:1 Topic (17. Min.), 1:2 Schmid (62. Min.), 1:3 Henrich (70. Min.), 2:3 (80. Min.), 2:4 Dollmann (88. Min.)

 

es spielten: Breitschopf, Blum, Schmid, Fuchs, M. Carbone, Topic, Schuischel, Henrich, Bergander, Leitz, Scheer, Banhardt, Dollmann, Pries, Spengler