Silhouette Bad Wimpfen

Spvgg Oedheim - SG Bad Wimpfen II

Eine weitere deutliche, aber in Summe schon verdiente Niederlage musste unser ersatzgeschwächtes B-Team bei der bis dahin punktgleichen Spvgg Oedheim einstecken. In der ersten Viertelstunde ging es hin und her, ohne jedoch wirklich gefährliche Torszenen. Aber dann gings los - ein durchgesteckter, abseitsverdächtiger Pass auf unserer linken Abwehrseite konnte nicht verhindert werden, präziser Querpass vors Tor und der wieder genesene Oedheimer Goalgetter Tagun schloss zum 1:0 ab. Nur ein paar Minuten später zog wieder Tagun aus 20 Metern ab und der Ball schlug zum 2:0 ein. Man merkte den zu Beginn ebenfalls etwas verunsicherten Oedheimern an, dass sie jetzt Selbstvertrauen getankt hatten. Angriff über Angriff rollte jetzt aufs SG-Tor zu. Es gab nur wenige Entlastungsangriffe der SG und die Oedheimer machten das Spiel immer wieder schnell und breit. Es war Torhüter Lukas Sigmann zu verdanken, dass wir in Halbzeit 1 nicht noch mehr Gegentore gefangen haben. Unser Problem war auch in diesem Spiel wieder, dass wir viel zu viele individuelle, technische Fehler machen und so nie in ein echtes Kombinationsspiel kommen - alles bleibt Stückwerk und nach drei Ballberührungen ist der Ball auch schon wieder weg. Das gilt für alle Mannschaftsteile und muss sich stark verbessern, sonst reicht das nicht für die Kreisliga A. Neben den eigenen Schwachpunkten kam an diesem Sonntag auch noch eine völlig schräge und indiskutable Schiedsrichterleistung dazu: angefangen von der schwarzen Kleidung, die sich nicht von den gegnerischen Trikots unterscheiden ließ und immer wieder auf beiden Seiten für Verwirrung sorgte, über eine lächerliche gelb-rote Karte für Trainer Joe Boellis, über eine Spielzeit von 54 Minuten in Halbzeit 1 und 51 Minuten in Halbzeit 2 und Kommentierungen wie "das ist eine Lüge", "wir spielen bis zum nächsten Tor" etc., über in Summe 2 klare Abseitstore, einem Elfmeter zum 3:0, bei dem sich der Schütze selbst angeschossen hatte etc.! Auch wenn sich die Mannschaft zuallererst mit der eigenen Leistung selbstkritisch auseinandersetzen muss und man das Spiel vermutlich trotzdem nicht gewonnen hätte, ist so ein Verhalten des Schiedsrichters über 90 Minuten kaum auszuhalten. In der zweiten Halbzeit war die Leistung deutlich konzentrierter und besser, so dass das Spiel bis kurz vor Schluss ausgeglichen war, sogar mit leichten Vorteilen und einigen Torchancen für die SG. Eine Unkonzentriertheit nach einer Ecke führte nach einem Distanzschuss zum 5:0 und eine klares Abseitstor zum 6:0. Nach der zweiten, deftigen Niederlage in Folge müssen wir im Training konzentriert weiterarbeiten, Basics und Standards sowie unser Spiel in den kommenden Partien umstellen, um aus einer stabileren Defensive zu agieren und nicht immer einem frühen Rückstand hinterherlaufen zu müssen. Dann werden wir uns auch wieder Punkte erkämpfen können. MW
  • Torfolge:
    0:1 (16. Min.), 0:2 (30. Min.), 0:3 (34. Min./HE), 0:4 (39. Min.), 0:5 (88. Min.), 0:6 (89. Min.)
  • Ereignisse:
    gelb/rote Karte Boellis (23. Min.)
  • Aufstellung:
    Sigmann, Holzmann, Schöbel (82. Min. Al Ahmad), Weiß, Andreev, Tagun (72. Min. Bauer), Klein (46. Min. Haiber), Basak, Spengler, Lamminger, Tsamo
  • Trainer:
    Boellis, Holzmann
  • Zuschauer:

6:0

(4:0)

Bad Wimpfen Silhouette
  • Solvay
  • CFH
  • Friesinger Mühle
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.