Silhouette Bad Wimpfen

TSV Heinsheim - SG Bad Wimpfen II

Derbystimmung: Nach einem super Start auf extrem rutschigem Geläuf erspielte sich die SG zwei Superchancen von Aygün Andreev, der jeweils zehn Meter vorm Tor volley einmal mit links und einmal mit rechts genau den Torwart anschoss. Noch wilder und krasser wurde es ein paar Minuten darauf, als innerhalb von 30 Sekunden fünf (!!!) Torschüsse und Nachschüsse der SG von der Linie gekratzt wurden. Mensch, da brauchen wir uns nicht wundern, dass es so kam, wie es immer kommt: Erster Torschuss der Heinsheiner - 1:0. Nach einem langen Freistoß auf den rechten Fünfer wurde der Ball direkt vors Tor gespielt und von Dennis Neuwirth reingedrückt. Nicht verdient, aber nach Fußballerfahrung zu erwarten. Ein echtes Kampfspiel bis zur Halbzeit. Die SG war keinesfalls unterlegen, nahm den Kampf voll an. Beide Mannschaften agierten aufgrund der miserablen Platzverhältnisse meist mit langen Bällen. Die SG-Abwehr stand recht sicher. Auch der Beginn der zweiten Halbzeit zeigte das gleiche Bild: die SG kommt mit langen Bällen immer wieder an den Sechzehner, aber halt nicht zum Abschluss. In der 58. Minute: Silas Weiss zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern knapp über die Latte. Quasi im Gegenzug gab es Eckball für Heinsheim, der per Kopf nach einer unübersichtlichen Situation per Bogenlampe zum 2:0 ins lange Eck abgeschlossen wurde. In der 65. Spielminute flankte Paul Schöbel auf den ebenfalls eingewechselten Maxi Rheindt, der mit einem gefühlvollen Kopfball in den Winkel köpfte ... aber der gute Torwart holte ihn tatsächlich noch raus. Schade. Wieder quasi im Gegenzug brachte die SG-Abwehr den Ball nicht unter Kontrolle - eine kurze Drehung und ein Schuss ins kurze Eck zum vorentscheidenden 3:0. Ein wildes Hin und Her ohne wirklich kontrolliertes Aufbauspiel folgte. Torchancen entstanden meist aus Fehlern der Abwehrreihen. Es blieb aber beim 3:0. Den Unterschied machte letztlich die Abschlussqualität. Eine sehr gute, souveräne Leistung von Schiedsrichter Timucin Akbay in einer nicht ganz einfach zu leitenden Partie. MW
  • Torfolge:
    1:0 (20. Min.), 2:0 (63. Min.), 3:0 (73. Min.)
  • Ereignisse:
  • Aufstellung:
    Sigmann, Holzmann (65. Min. Schöbel), L. Wiesner, Lamminger, Andreev, F. Schuischel, Kolic, Klein (46. Min. Rheindt), Spengler, Weiß, J. Gräßle (75. Min. Tagun)
  • Trainer:
    Boellis, Holzmann
  • Zuschauer:

3:0

(1:0)

Bad Wimpfen Silhouette
  • Solvay
  • CFH
  • Friesinger Mühle
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.