Silhouette Bad Wimpfen

Spfr. Untergriesheim - SG Bad Wimpfen I

Nach dem Weiterkommen im Pokal und einer passablen zweiten Halbzeit ging es beim Punktspiel in Untergriesheim darum, an diese Leistung anzuknüpfen. Die Partie begann aber auf schwer bespielbarem Rasenplatz für beide Mannschaften eher schleppend. Nach einer knappen viertel Stunde erarbeiteten sich die Sportfreunde dann leichte Vorteile und sie näherten sich dem SG-Tor etwas an. SG-Schlussmann Marco Lange war aber einmal wachsam und einmal war das Tor für einen Untergriesheimer bei dessen Schuss aus 14 Metern zu schmal. Die einzige Torchance der SG in der ersten Hälfte hatte Nico Dobmeier in der 16. Minute als er parallel zur Strafraumlinie nach innen zog und schoss, der Schlussmann aber die Fingerspitzen noch an den Ball bekam. Die SG tat sich wieder extrem schwer im Spielaufbau und Abspielfehler ermöglichten den Hausherren einige Chancen. Die beste Möglichkeit hatten sie in der 34. Minute. Ein Chipball aus dem zentralen Mittelfeld fand einen freistehenden Stürmer der Untergriesheimer, der den Ball zwar noch gut annahm, dann aber gegen den herauseilenden Marco Lange vom Elfmeterpunkt knapp am Tor vorbeischob. In der zweiten Halbzeit wurde es dann von Seiten der SG besser, energischer, zielstrebiger, genauer. Die erste Chance hatten aber dennoch die Gäste. Bei einer Flanke aus dem Halbfeld verschätzte sich Marco Lange mit samt seiner Abwehr und der Kopfball eines Sportfreunde-Stürmers ging leicht abgefälscht knapp am Tor vorbei. In der 56. Minute lief dann Maurice Gysinn alleine auf das Tor des Gegners zu, der Winkel war aber zu spitz, sodass der Torhüter zum Eckball klären konnte. Dieser flog dann herein und Niklas Watzl köpfte aus kurzer Entfernung einen Gegenspieler auf der Linie an, der so für seinen schon geschlagenen Torhüter klärte. In der 65. Minute spielte die SG dann endlich (mal wieder) einen schnellen, passgenauen Angriff. Raphael Weilbrenner passte aus dem Mittelfeld nach rechts außen auf Nico Dobmeier, der auf die Grundlinie ging und zu Niklas Watzl flankte. 0:1. Zwei Minuten später sahen die Zuschauer die schönste Szene des Spieles. Musa Kaykun schnappte sich in der eigenen Hälfte den Ball und lief wie ein turboaufgeladener 40-Tonner unaufhaltbar in die Hälfte des Gegners. Als er (fast) alle Mann der Untergriesheimer auf sich zog, legte er den Ball im richtigen Moment auf die rechte Seite zu Maurice Gysinn, der Niklas Watzl in der Mitte sah und flankte. Niklas nahm den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend mit der Brust an und setzte zum Fallrückzieher an – aber dieser verflixte Ball klatschte ans Lattenkreuz, anstatt zum Tor des Jahres in den Winkel zu gehen. Schade, schade, schade. Die SG hatte jetzt mehrere Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Teils war einfach Pech beim Abschluss dabei, teils spielte man die Angriffe aber auch nicht konsequent zu Ende. Untergriesheim war gezwungen, nach und nach immer weiter aufzumachen, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Eine wirklich gute Chance hierzu hatten sie aber nicht mehr. Die SG-Defensive stand jetzt bombenfest. Auf der anderen Seite hatten wir natürlich Kontermöglichkeiten und in der 86. Minute bekam Patrick Steiger den Ball, behielt den Überblick, passte in den Lauf von Niklas Watzl, der den Torhüter umspielt und die Entscheidung erzielte. Wiederrum eine gute zweite Halbzeit bescherte der SG einen verdienten Erfolg, der letztlich über 90 Minuten gesehen zwar kein fußballerischer Leckerbissen war, aber was Teamgeist und Moral betrifft und unter Berücksichtigung der Platzverhältnisse doch Lust auf mehr macht und es kann positiv nach vorne geschaut werden.
  • Torfolge:
    0:1 Watzl (65. Min.), 0:2 Watzl (86. Min.)
  • Ereignisse:
  • Aufstellung:
    Lange, M. Banhardt, Kaykun, M. Gräßle (75. Min. L. Wiesner), Gysinn (78. Min. Steiger), Sari, Dobmeier, Watzl (87. Min. Obenland), M. Schuischel, Weilbrenner, Jordan
  • Trainer:
    P. Dobmeier, M. Steiger
  • Zuschauer:

0:2

(0:0)

Bad Wimpfen Silhouette
  • Solvay
  • CFH
  • Friesinger Mühle
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.